DM Haul | Catrice Matt Lip Artist & Trend it up Lip Liner, Eyeshadow Base, Lidschatten

Hallo meine Hübschen,
vor gut 4 Wochen war ich mal wieder in der DM Drogerie und habe mich durch die Neuheiten gewühlt. Letztlich durften ein Lippenstift, zwei Lip Liner, eine neue Eyeshadow Base sowie ein Lidschatten mit. 



Catrice Matt Lip Artist "030 Barberry Hopping" - 4,99€

Auf diesen Lippenstift bin ich durch l_u_c_k_y_me aufmerksam geworden. Ich war erst skeptisch, aber fand die Farbe im Geschäft dann gewatcht sehr schön und auch das Produkt hat sich gut angefühlt. Nach nun einem Monat kann ich sagen: Liebe! Es ist ein tolles Lippenprodukt in matt, leicht cremig, was bei mir um die 5 Stunden hält. Und das für nur 4,99€! Hätte ich nicht schon x Rottöne, dann würde ich mir noch mehr davon holen. Klare Empfehlung!



Trend it up Expert Eye Base - 2,95€

Die Eyebase durfte eher spontan mit. Meine von RdL young habe ich kürzlich geleert, weshalb ich eine neue brauchte. Sie ist insgesamt sehr cremig, leicht schimmernd und duftet dezent. Die Haltbarkeit finde ich mit der von RdL Young vergleichbar. ein solides Produkt.



Trend it up Contour&Glide Lip Liner "280" "290" - 1,95€

Die beiden Lip Liner durften auch mit. Ich fand die Farben sehr schön und auch für Drogerie-verhältnisse eher ungewöhnlich. Der Auftrag geht sehr gut von der Hand, da die Liner recht cremig sind. Das mag ich persönlich lieber als harte Liner.


Trend it up Infinitely Eye Shadow - 2,95€

Den roten, ich glaube limitierten Lidschatten habe ich mitgenommen, nachdem ich mit ein paar lieben Mädels über die Farbe geredet habe. Ein solches mattes Rot kann man im Herbst besonders schön kombinieren, er lässt sich aber auch super als Blush einsetzen. Die Pigmentierung ist sehr intensiv. 

Swatches: 
von oben nach unten: Catrice Lip Artist - Lip Liner 290 - Lip Liner 280 - Lidschatten auf der Eye Base


Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit den Produkten, das Preis-Leistungsverhältnis finde ich richtig gut, denn die Produkte funktionieren einwandfrei und das zu einem kleinen Preis. Kennt ihr die Produkte bereits? Habt ihr selbst Erfahrungen damit gemacht?

Liebe Grüße
Nadine

P.S. einen Look damit wird es demnächst geben.

Brandnooz Box August 2016 "Leckere Boxbotschaften"

Heute ist es mal wieder Zeit, den Inhalt der Brandnooz Box zu zeigen. Die August Box trägt das Motto "Leckere Boxbotschaften" und kommt mit insgesamt 11 Produkten im Wert von 16,67€ daher. 
Der Inhalt war, wie immer, eine wilde Mischung, die meiner Meinung nach nie wirklich etwas mit dem Thema zu tun hat ^^


Gallo Family Vineyards "Cabernet Sauvignon" "Chardonnay" 1,29€/187ml
Die beiden Weine habe ich selbst nicht probiert, mein Schwager hingegen empfand sie als "nicht so doll, eher lasch". Die beiden werden wohl eher nicht nachgekauft.


Tranquini Entspannungsdrink - 1,39€/250ml
Die beiden Drinks haben mich ehrlich gesagt überrascht. Ich hatte beim ersten Blick an Energie-Drinks denken müssen, von denen ich nach der Klassenfahrt in der 8. Klasse einfach zu viel hatte (Alkohol durfte man ja damals nicht trinken, also musste Energie her halten ;D) Stattdessen erwartete mich eine Mischung aus Kräuter- und Grüntee in gekühlter Form, sehr lecker und die blaue Version war auch schön fruchtig. 

Th.König Zwickl - 0,67€/330ml 
Mein Freund durfte durch die Box nun ja schon viele Biere trinken und dieses hier fand er sogar ziemlich gut. Sehr malzig, leicht herb, aber wohl ideal, wenn man nur mal ein Bier trinken möchte.  Ich hab mich da wie immer rausgehalten, finde aber die Flasche sehr hübsch designt.


Hengstenberg Minze Essig - 2,69€/500ml 
Ich freue mich immer sehr, wenn verscheidene Essig Sorten in der Box sind, denn damit werden Salate um einiges aufgewertet. Die Minz version habe ich allerdings noch nicht testen können, stelle sie mir aber in einem Minz-Joghurt-Dip zu frischem Brot lecker vor.

SOFKO Ajvar scharf - 1,99€/350g 
Den/Das Ajvar habe ich noch nicht probiert. Habt ihr Ideen, was man damit anstellen könnte?


Zimbo Beef Jerkey "Sweet Chili" - 1,99€/25g
Ich fand Trockenfleisch früher immer ganz toll, diese Sote fand ich aber ganz furchtbar. Es hat wie alte Schuhsohle geschmeckt. Leider ein ziemlich teurer Flopp.

Snatt's Mediterraner Brot-Snack - 1,59€/120g
Den Snack konnte ich leider nicht probieren, weil mein Freund die ganze Packung allein gegessen hat. Sie waren wohl sehr lecker, würzig, nicht zu knusprig, aber auch nicht weich. ICh werde sie, wenn ich sie sehe, nachkaufen und mir eine Meinung bilden. Ich stelle mir die brot Snacks gut zu einem Salat vor oder mit Dip zum Snacken.


Merci Tafelschokolade - 1,39€/100g 
Diese weiße Schokolade ist sooo sooo lecker! Ich werde sie definitiv nachkaufen, da man die Vanille richtig gut herausschmeckt.

Maoam Sauer Kracher - 0,99€/175g
Die Kracher von Maoam mah ich sehr gern, die saure Variante hingegen nicht so. Sie sind jetzt nicht furchtbar, aber auch nicht der Oberkracher. Ich hatte das Gefühl, einfach zu viel Brausepulver geschluckt zu haben.


Insgesamt finde ich die Box dieses Mal nur so lala. Über die Schokolade, die Kracker und den Essig habe ich mich sehr gefreut, mit dem Rest konnte ich allerdings nicht so viel anfangen. Vielleicht wird ja die nächste Box besser.Fandet ihr den Inhalt auch eher mau oder wärt ihr damit zufrieden gewesen?

Liebe Grüße
Nadine

Hallo, Herbst! Von Apfelkuchen und den Herbst Neuheiten aus dem Hause LUSH

Kalte Füße, angezündetes Feuer im Kamin, frischer Apfelkuchen, bunte Blätter ... Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich auf den Herbst. So sehr ich ein Sommerkind bin, so sehr freue ich mich auch auf die nachfolgende Jahreszeit, denn diese hat ihren ganz eigenen Charme.

Der Herbst begrüßt uns dieses Jahr mit einem Wochenende voll mit einer ordentlichen Portion Regen, aber auch Sonnenstrahlen und dem schönsten Spätsommerwetter überhaupt. Meine Lut auf frischen Apfelkuchen aus Schwiegermuttis Äpfeln ist unheimlich groß, umso gelegener kommt die Frage des Schwiegerpapas, ob wir zusammen backen wollen. JA! (Ein Kuchenrezept werde ich sicherich demnächst mal abfotografieren, dafür habe ich mir Sonntag keine Zeit genommen. Alternativ gibt es *hier* mein Apfelstrudel Rezept vom letzten Jahr)



Nun sitze ich hier, esse ein Stück Kuchen und freue mich einfach so über den Herbst, dass ich meine Freude mit euch teilen möchte.

Ich freue mich auf:

- eine dicke, fette Tasse Pumpkin Spice Latte!

- das Tragen meiner neuen Boots

- Kerzen, Kerzen, Kerzen. Die neuen Herbstdüfte von Yankee und Co sind einfach zu verführerisch.

- die Uni, denn das heißt: Hausarbeiten und Klausuren sind rum und es bleibt wieder Zeit für neue, tolle Ideen, auch blogtechnisch.

- leckere Gerichte mit Kürbis. Am Wochenende werde ich meine Schwester zum Kürbisflammkuchen essen einladen. Yummy. Hoffe ich. 

-  das meist eher spärlich ausfallende Pilzesammeln in den heimishcen Wäldern

- ausgiebige Bäder in der großen Badewanne mit noch viel größeren Schaumbergen.
Apropos Schaumberge, denn diese haben mich auf die Idee des Posts gebracht, als der LUSH Newsletter mit den Neuheiten eintrudelte. 


Meine Lieblinge auf den ersten Blick habe ich euch mal in einer Colage zusammengestellt (von links oben nach rechts unten):

Lord of Misrule sollte dabei einigen ein Begriff sein. Die alljährlich wiederkommende Badebombe findet ihr bis Weihnachten für 5,25€ pro Stück im Sortiment. Sie riecht nach Vanille, Patschuli und schwarzem Pfeffer. 

Pumpkin ist ein Neuzuwachs und soll nach dem beliebten Pumpkin Pie riechen. Da bin ich sehr gespannt und freue mich aufs probieren. Sobald ich in den nächsten Lush komme, wird der gekauft! Preis: 5,25€/Stück

Sparkly Pumpkin hingegen ist ein Schaumbad der erfrischenden Art. Bereits letztes Jahr mochte ich den Zusatz sehr. Es duftet nach Wacholder und Limette und ist damit sehr vitalisierend. Preis: 5,95/Stück

Goth Fairy Massagebutter -  Die Massagebars von Lush mag ich sher gern, da sie relativ fix einziehen und schön pflegen. Diese Neuheit soll nach Bergamotte, Grapefruit und Mandel riechen. Genau mein Ding! Preis: 8,95€/Stück

Boo! ist ein Ölbad, welches jetzt schon auf meiner Wunschliste steht. Ich LIEBE LUSHs Ölbäder, denn diese pflegen einfach unheimlich gut. Ich bin gespannt, wie der kleine Kerl riechen wird, bis auf besänftigende Öle und Ingwer gibt Lush noch nichts bekannt. Preis: 4,95€/Stück

Neroliöl, Weihrauch und Limettenöl zieren gemeinsam mit Himalayasalz den kleinen putzig gruseligen Kerl 'Monster's Ball'. Die Badebombe wird 5,95€ kosten. 

Mein optisches Highlight ist die Badebombe Autumn Leaf, welche bunt wie die Herbstblätter in eurer Wanne umhertreibt. Sie duftet nach Neroli, Sandelholz, Bergamotte und frisch geschnittenem Gras. Preis: 5,25€/Stück

Die Lush Neuheiten Halloween 2016 findet ihr ab dem 23. September in allen Lush Stores. 
Nun freue ich mich noch mehr auf den Herbst, denn eine gemütliche Auszeit gehört für mich mindestens einmal wöchentlich dazu.

Seid ihr auch ein so großer Bade-Fan? Was schätzt ihr am Herbst?

Liebe Grüße
Nadine

Travel | Agadir Marokko

Hallo ihr Lieben, 
Vor knapp 4 Wochen sind wir aus dem Sommerurlaub wieder gekommen. Heute möchte ich euch einige Eindrücke zeigen, die wir sammeln konnten. 

Uns hat es dieses Jahr wieder ans Meer gezogen, einfach mal nichts tun und entspannen war die Devise. Dennoch waren wir nicht ganz untätig und lagen nur zeitweise auf der faulen Haut. Unser Reiseziel sollte dieses Mal die weiße Stadt Agadir an der marokkanischen Atlantikküste sein. Wer hier viel Kultur und Geschichte erwartet ist leider fehl am Platz - die Stadt wurde 1960 von einem starken Erdbeben heimgesucht, welches sie nahezu gänzlich zerstört hat. Die Stadt wurde einige Kilometer weiter neu aufgebaut.
 

Am ersten Urlaubstag beschlossen wir, eine der typischen Touri-Touren mitzumachen und haben uns für eine Stadtrundfahrt entschieden. Dabei haben wir zuerst die Häfen der Stadt angesehen. Die Marina ist der normale Schiffsverkehr Hafen, an dem sich auch zahlreiche Geschäfte in kleinen, weißen Häusern verstecken, Eiscafé um Eiscafé tummelt und man deutlich auf die Möwen aufpassen muss. Leider habe ich davon keine Bilder machen können, die Kamera hat erst ein wenig später mitgespielt. 
 
Der nächste Hafen, den wir uns angesehen haben, war der Fischereihafen -  und so hat es auch gerochen. Überall waren kleine Fischerboote, Netze, alte und kaputte Schiffe zu sehen. Der Anblick hatte irgendwie was beruhigendes, aber auch zugleich trauriges, da die Menschen dort laut unserem Reiseführer 24/7 fischen gehen, um sich ihren Lebensstandard zu leisten. Das Gelände teilt sich der Hafen mit einer Werft, bei der wir zusehen konnten wie per Hand Schiffe entstanden sind oder kleinere Schiffe repariert wurden. Das fand ich besonders interessant, da ich mir das gar nicht vorstellen konnte, wie sowas heutzutage per Hand gemacht wird. 




Die Rundfahrt ging weiter mit einem Besuch auf der Kasbah, einer Burgruine aus Rund 400 Jahren Vergangenheit. Leider hat der Bus dort nur 30 Minuten gehalten, weshalb man "nur" den Blick über die Stadt genießen konnte oder sich alternativ einmal mit Kamel fotografieren lassen konnte. Wir haben uns für den Blick über die Stadt entschieden ;D Dennoch muss ich sagen, dass dieser mich nicht ganz umhauen konnte, da es sehr diesig war und man somit nicht so einen tollen Weitblick hatte wie ich es aus Barcelona und Prag kenne.

Im Anschluss sind wir zu einer kleinen Arganöl-Manufaktur gefahren und konnten drei Frauen dabei zusehen, wie sie das kostbare Öl gewannen. Auf einem Stein wurden die Früchte gemeinsam mit Mandeln zerschlagen und anschließend in einen Bottich gegeben, den man drehen konnte und aus welchem letztlich das Öl floss. DOrt habe ich mir auch eine Flasche kosmetisches Arganöl mit Vanilleextrakt gekauft und kriege damit jede trockene Hautstelle weich.

Das Ende unserer Tour stellten die Souks in Agadir dar. Souks sind große Markthallen, bei vielen als Bazaare bekannt, die einfach alles bieten: Obst, Gemüse, Gewürze, jegliche Marken-Duplikate, Teeservice, Teppiche, etc. pp. Ich wollte nur ein paar Gewürze für die heimische Küche kaufen und mein Freund freute sich auf frische Feigen.

Wir sind im Verlauf der Woche nochmal in die Souks gegangen um die restlichen Stände anzusehen und wurden auf dem Weg dorthin von einem netten, älteren Mann aufgegabelt, der uns direkt zu seinem Gewürzstand mitgenommen hat -  ich glaube ja, dass das Masche ist, um seinen Stand aus den x tausenden hervor zuheben. Dort wurde uns Tee angeboten und alles mögliche an Heilmitteln vorgestellt, letztlich blieb es aber beim Gewürzeinkauf :D Die Souks in Agadir sind übrigens die größten in Marokko.




Die anderen Tage unsere Urlaubs haben wir am Meer verbracht, auch wenn es sehr diesig war, war es sehr angenehm warm und auch der Atlantik hat es uns sehr angetan- trotz der ihm zugesprochenen Kälte, die gerade bei den Temperaturen schön erfrischend war. Am Mittwoch waren wir auf Wunsch meines Freundes in Taghazout surfen, wo ich mir doch glatt eine Miniskusverletzung zugelegt habe, die aber mittlerweile mehr oder weniger gut verheilt ist. Ich muss sagen, dass ich echt überrascht war, dass ich es aufs Brett geschafft habe. Ich habe mich im Vorfeld schon verzweifelnd im Wasser paddelnd gesehen. stehen konnte ich zwar nicht auf dem Brett, aber fürs Knien hat es gereicht und das war es mir schon wert. Ein unbeschreibliches Gefühl, so eine Welle mitzunehmen und mal nicht von ihr überspült zu werden, sondern getragen zu werden.


Insgesamt waren wir mit dem Urlaub zufrieden, Agadir hat ein paar schöne Flecken zu bieten und wer surfen will, sollte das laut unserem Surflehrer am besten in den Wintermonaten machen. Dennoch werden wir beim nächsten Urlaub auf eine Pauschalreise verzichten, man hat einfach nicht die Freiheiten, die man "allein" reisend hätte. 

Wo wart ihr dieses Jahr im Urlaub? 
Liebe Grüße
Nadine

Review Becca Shimmering Skin Perfector "Opal"

Meine Lieben, 
es ist etwas ruhig auf dem Blog, da ich zur Zeit ein Praktikum in der Grundschule mache, welches mich neben den letzten Klausuren und Hausarbeiten einnimmt. Dennoch möchte ich euch heute ein neues Produkt in meiner Sammlung zeigen, welches ich in London gekauft habe.




Es handelt sich dabei um den Shimmering Skin Perfector in der Fabre Opal, welchen ich bereits in der Fabre "Champagne Pop" besitze. 

Im SpaceNK Nähe des Harrods in London konnte ich mich zunächst nicht entscheiden, ob Creme oder Puder Highlighter, der Warenbestand hat mir dann die Entscheidung abgenommen. Ich denke aber, dass die Creme Variante auch noch bei mir einziehen wird.
Opal ist, wie auch Champagne Pop, sehr seidig im Auftrag, nicht zu extrem und vor allem nicht globglitzrig, was mir besonders gut gefällt. Die Farbe ist ein Gold mit leichtem Silbereinschlag und kühler als Champagne Pop.



An sich ist der Preis von 32 Pfund schon happig, aber die Ergeibigkeit spricht dafür. An Produkt sind 8g enthalten, die vermutlich ewig halten werden.

Insgesamt finde ich die Becca Highlighter einfach klasse, Champagne Pop ist nach fast täglicher Benutzung dem Hit The Pan immer noch nicht nahe und auch Opal sieht noch unbenutzt aus. Der Glow hält den ganzen Tag an und verwischt auch nicht. Hinzu kommt die Tatsache, dass ein Over"GLowing" nahezu unmöglich ist, da müsste man schon 5-6 Pinselstriche pro Wange nutzen.

Also falls ihr überlegt, euch einen der Highlighter zuzulegen: Tut es! Es lohnt sich meiner Meinung nach wirklich.

Meine Review zu Champagne Pop könnt ihr *hier* nachlesen.

Liebste Grüße
Nadine